Vita Robert Jay

Robert  Jay  wurde unter seinem bürgerlichen Namen Robert Jansen,
in Düsseldorf geboren.

Nach seiner Schulzeit absolvierte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Anschließend arbeitete er freiberuflich als Verlagskaufmann, sowie danach als Finanzberater.

Schicksalhafte Begegnung

Mit Anfang 30 überlegte er, wie er seinem Leben einen neuen Sinn geben könnte. Kurz darauf hatte er eine schicksalhafte Begegnung mit einem Vocalcoach der Metropolitan Opera, New York. Dieser sagte ihm nach einer Probestunde eine große Karriere voraus. Daraufhin absolvierte er eine klassische Gesangsausbildung.

Anschließend bildete er seine Stimme bei Helen Sachs, Member oft the international Jazz Federation, weiter aus. Da er im Musikbusiness über keinerlei Kontakte verfügte, machte er sich auf die Suche nach Produzenten und Studios.

Woman´s  sexual Appetite

Im Jahr 1996 traf er den Kölner Produzenten Ry Preuss und beide gründeten die Formation „Woman´s  sexual Appetite“. Veröffentlichung bei „ Ala carte music, Brasilien

Im Jahr 2000 traf er auf  Ollis House Publishing.
Mit M. Cremer  veröffentlichte er in den Jahren 2000 - 2004
The Hippiez: "California Dreaming"

2004, Russland
BEAR feat. Robert: "Lady Lay"

2003, Monotok/Russland
Incarnation, "Candlelight and promises"

2002, Label Pop Music, Deutschland

  • Singleauskopplung Incarnation, "Never give up",
  • Dance Street/Zyx music, Mai 2001
  • Deutschland, Österreich, Schweiz
  • Spanking traxx, "In and Out",
  • Soyuz Music, Russland 2

Mit der legendären Gruppe Rheingold trat Robert Jay im März 2002 bei NBC Giga-TV auf.

JR Club

2004 lernte er seine heutige Managerin und Lebensgefährtin Anja Kern kennen.

Mit ihr eröffnete er 2006 in Düsseldorf den JR Club und engagierte dorthin  so renommierte Musiker wie Weltklasse Drummer Willy Ketzer. Dort konnte er seine Neigung zum Swing und Soul vor Publikum ausleben.

1. öffentlicher Auftritt

Mit seinem 1. öffentlichen Auftritt 2007, der Dolphin Aid Gala in Düsseldorf, wurde die deutsche Presse auf ihn aufmerksam und begleitet ihn seitdem. Sein Künstername Robert Jay entstand mit seinem ersten öffentlichen Auftritt.

Megastar Shoukichi Kina

Nach div. Auftritten im In-und Ausland lernte er den japanischen Megastar Shoukichi Kina kennen. Kina hatte mit seinem Song „Hana“ im Jahr 1980, das mit über 30 Millionen verkauften Tonträgern dritt meistverkaufte Lied der Welt geschrieben.

Er erlaubte Robert Jay als ersten und einzigen Künstler seinen Welthit neu zu vertonen, zu arrangieren und in englischer Sprache zu veröffentlichen und lud ihn zu einer gemeinsamen Live Tour durch Tokio ein.

Herz für Kitzbühel und Mallorca

2012 verbrachte er einen Urlaub in Kitzbühel und verlor sein Herz an die Gamsstadt. Seit Anfang 2015 wohnt Robert Jay in Kitzbühel. Hier findet er die Ruhe und Inspiration für seine Kreativität.

Seit kurzem hat Robert Jay auf Mallorca seine zweite Heimat gefunden.